Bepflanzung

Die Randbepflanzung besteht aus stacheligen Nutzpflanzen, die in fast Vergessenheit geraten sind. Zur Erntezeit bilden sie eine Abgrenzung gegen Hunde:

Mariendistel: wird als leberschützendes Medikament verwendet und angebaut

Wilde Karde, ab 2013 Weberkarde: letztere wurde bis ca 1955 zum Aufrauen von Wollgewebe d.h. zur Veredlung genutzt

Artischocke: die essbaren Pflanzenteile enthalten verdauungsfördernde und cholesterinsenkende Stoffe

Es folgt ein Ring aus rotem und gelben Mangold: dieses Gemüse kann jung und roh als Salat verwendet werden, sonst gedünstet als Gemüse. Es ist reich an Vitamin A, C und K sowie an Eisen.

Unser Rondell ist im Inneren in „Tortenstücke“ aufgeteilt , auf denen bekannte Gemüse wie Sellerie, Porree, Zucchini, Rotkohl, verschiedene Salate, Kohlrabi, Broccoli wachsen. Die Pflanzen sind mit Namensschildern gekennzeichnet.

Im Tortenstück Möhre/Zwiebel wird das Prinzip einer Mischkultur gezeigt: Viele Pflanzenarten bilden Inhaltsstoffe, die anderen Pflanzen nützlich sind: Möhren wehren Zwiebelfliegen ab und umgekehrt.

An den Spitzen der Tortenstücke wachsen bekannte Gartenkräuter wie Dill und Petersilie sowie Blumen mit Zusatznutzen:

Ringelblume: Blüten sind wundheilungsfördernd und werden in Salben verwendet (Calendula), die Blütenblätter sind essbar und leuchten gelb im Salat

Jungfer im Grünen: ihr Öl wird für die Herstellung von Parfüms und Lippenstift verwendet, weitere Verwendung in der Naturheilkunde bei Leber- und Verdauungserkrankungen

Duft-Resede: angenehm duftende gute Bienenweide

In der Natur wird jeder Flecken freien Bodens schnell von Pflanzen besiedelt. Der Vorteil ist, dass Regen und Wind den Boden nicht abtragen können. Bodenorganismen wie Regenwürmer werden durch die gespeicherte Feuchtigkeit und absterbende Pflanzenteile gefördert und bilden neuen Humus. Um auch unseren Boden zu pflegen, werden nach der Ernte überwinternde Pflanzen gesät, z.B. Feldsalat und als Gründünger Phazelia. Letztere ist eine gute Bienenweide, friert im Winter ab und wird im zeitigen Frühjahr untergehoben. So wird unser Beet auch den ganzen Winter über nutzbringend bedeckt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: